Parks in Bremen

"Bibelgarten"


Jacobus der Ältere St. Petri Dom Bremen, grünes Bremen grün Freizeit Bremen Jacobus der Ältere

Bibelgarten St. Petri Dom Bremen grüne Freizeit Bremen Oase Bibelgarten

28195 Bremen
Eingang Südseite Dom

Öffnungszeiten:
In den Sommermonaten
täglich 10 - 22 Uhr

1x monatlich findet
eine Führung statt

Bibelgarten neben dem St. Petri-Dom

Ehemaliger Kreuzgang an der Südseite des Doms

Manchmal trägt er einen (vertrockneten) Kranz um den Hals oder man hat ihm eine Blume angesteckt - der Schutzpatron der Reisenden, Jacobus der Ältere, wird von eben diesen Reisenden gern mit einer kleinen Gabe bedacht.

Domglocken im Hintergrund

Bremen-Touristen finden die kleine Skulptur im Bibelgarten zwischen Dom und Glocke. Hier verstummen schlagartig alle Geräusche der belebten Innenstadt. Allenfalls die Domglocken hört man oder eine entfernte Straßenbahnklingel.

Ein Ort der Stille

Der Bibelgarten will ein Ort der Ruhe und Entspannung sein, auch der Andacht. Der Bremer Dom war eine wichtige Station auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostella. Von Bremen aus fuhren Pilger mit Handelsschiffen Richtung Bordeaux, um dort ihren Pilgermarsch fortzusetzen.

Pflanzen und ihre Geschichten in der Bibel

Bibelkundige und -unkundige finden in diesem kleinen idyllischen Garten nicht nur Ruhe, sondern auch viele Pflanzen, die sonst nirgendwo auf so engem Raum versammelt sind. Es sind Pflanzen, die Geschichten aus der Bibel erzählen. Darüber hinaus kennen wir sie als exotische Kräuter und Gewürze und als Heilpflanzen, die früher in eigens dafür angelegten Klostergärten wuchsen. Zum Beispiel: Feigen

Feige (ficus carica)

"Aus den Blättern des Feigenbaumes stellen Adam und Eva ihre ersten 'Kleider' her (1. Mose 3, 7) Bis Feigenbäume das erste Mal Frucht tragen, vergehen oft viele Jahre. Jesus mahnt mit dem Hinweis auf einen noch unfruchtbaren Feigenbaum zur Geduld und dazu, den Mut und die Hoffnung nicht sinken zu lassen (Lukas 13, 6-9)"

Von Dattelpalme und Jakobsleiter

Der kleine "Begleiter durch den Bibelgarten" erklärt und beschreibt die Bedeutung der Pflanzen mit dem Verweis auf die jeweilige Bibelstelle (nachzulesen in der Bibel, die am Eingang liegt). Eine ungewohnte Art, sich mit Myrte und Oleander, Datteln und Disteln, Kamille und Schwarzkümmel, Wermut und Weizen zu beschäftigen und zu entdecken, was es bedeutet, "durch die Blume" zu sprechen.