Bremensien


Weihnachtsmarkt


Weihnachtsmann mit Schlitten auf dem Weihnachtsmarkt Bremen Weihnachtsmann
auf dem
Weihnachtsmarkt 2009

Mo-Sa 10-20.30 Uhr
So ab 11-20.30 Uhr

Weihnachtsmarkt Bremer Turmbläser Bremen, Freizeit Bremen

Am Rande des Weihnachtsmarktes Bremer Kinderfahrrad festgebunden am Pfosten eines Straßenschildes, Freizeit Bremen "Bin gerade mal beim
Weihnachtsmann..."

Der schönste Weihnachtsmarkt im Norden

Wenn die Beleuchtung des großen Weihnachtsbaums auf dem Marktplatz vom Bürgermeister eingeschaltet wird, dann ist es wieder soweit: Bis zum 23. Dezember laden Stände und Buden auf dem Marktplatz und an der Weser beim "Schlachte-Zauber" und im mittelalterlichen Dorf Buten- und Binnenbremer zum Adventsspaziergang ein.

Schmalzkuchen und Glühwein

Alle Jahre wieder die gleichen süßen Düfte nach gebrannten Mandeln und Punsch, nach Kartoffelpuffern und Schmalzkuchen, Lavendelöl und Dufthölzern, Glühwein und Feuerzangenbowle.
Und immer wieder das gleiche schöne Bild: kleine Holzhütten mit bunten Lichterketten und leuchtenden Sternen, Kitsch und Tand, Kerzen und Weihnachtsengel, Weihnachtsmänner jeder Form und Größe, Rotmützen und Blechspielzeug, mittelalterliches Handwerk, Christbaumkugeln und geschnitzte Weihnachtpyramiden, Haushaltsbürsten, Silberschmuck, Wollsocken und Hängematten - ein buntes Durcheinander in trautem Nebeneinander.

Weihnachtsparadies

Bremens "gute Stube" hat sich in ein Weihnachtsparadies verwandelt. Der Weihnachtsmann wartet mit dem Schlitten, das gute alte Karussel hat noch richtige Pferdchen und das Riesenrad ist für kleine Menschen gerade groß genug, um lustvollesVergnügen zu bereiten. Stimmungsvoll wird es samstags und sonntags, wenn die Bremer Turmbläser jeweils um 18 Uhr auf dem Rathausbalkon oder auf der Bühne der Kirche Unser Lieben Frauen Weihnachtsmusik spielen.

Märchenspiel

Kein Weihnachtsmarkt ohne Märchen: Die "Bremer Stadtmusikanten" werden täglich ab 17 Uhr auf dem Hanseatenhof gespielt, und vor der Krippe am Dom geht es "echt" weihnachtlich zu: Pastoren und Pastorinnen erzählen freitags um 17 Uhr die Weihnachtsgeschichte.

Rekordversuch

Etwas Besonderes ist auch in diesem Jahr der Versuch, ins Guiness-Buch der Rekorde zu kommen: mit einem öffentlichen Weihnachtsliedersingen am 18.12.