Filmtipp

"Die Entdeckung
der Currywurst"

REGIE:
Ulla Wagner


Deutschland 2008

DARSTELLER:
Barbara Sukowa
Alexander Khuon.

Die Entdeckung der Currywurst, Kinofilm Filmtipps Bremen

Als Taschenbuch:
Die Entdeckung der Currywurst, Buchumschlag Uwe Timm
"Die Entdeckung
der Currywurst"
dtv Taschenbuch
8.90 Euro


"Die Entdeckung der Currywurst"

Anfang der 90erJahre erschien Uwe Timms "Die Entdeckung der Currywurst". Ein Titel, hinter dem sich mehr als eine nur kulinarische Spurensuche versteckt. Literatur angemessen auf die Leinwand zu bringen, ist stets ein gewagtes Unterfangen und kommt ohne Reduzierung der erzählten Handlungsstränge nicht aus. Bei Ulla Wagner steht die bittersüße Romanze im Mittelpunkt.

Kriegstage

Hamburg 1945: Lena ist Leiterin einer Behördenkantine und schlägt zusammen mit ihrem Koch dem Mangel ein Schnippchen. Mit Geschick, Organisationstalent und Überredungskunst bringen die beiden immer noch irgendetwas auf den Teller und mogeln sich an der Nazi-Ideologie vorbei. Lenas Mann und Sohn sind im Krieg. Um den Sohn bangt sie, aber dem Mann würde sie keine Träne nachweinen.

Gestohlenes Glück

In der Warteschlange vor dem Kino trifft sie Hermann, einen jungen Marinesoldaten. Der Film wird abgebrochen: Fliegeralarm. Im Luftschutzkeller kommen sich die beiden näher, Lena nimmt den deutlich jüngeren Mann mit nach Hause. Eine Liebesgeschichte beginnt, die beiden stehlen sich ein kleines Stück Glück im großen Unglück.

Fahnenflucht

Hermann geht nicht zurück an die Front, Lena versteckt ihn. Dass ist nicht ungefährlich, denn während Lena zur Arbeit geht, tigert Hermann hörbar in der Wohnung herum. Nachbarn werden hellhörig und alarmieren den Hausmeister, einen überzeugten Nazi. Fahnenflucht wurde schwer bestraft.

Liebe in Zeiten des Krieges

Bomben, Zerstörung und Angst draußen, heimliches Glück drinnen - eine Liebe in Zeiten des Krieges. Die ungewöhnliche Romanze wird in schönen, vielleicht zu schönen Bildern erzählt. Naziparolen, Bespitzelung, Mitläufertum und Kriegselend – davon ist im Film nur am Rande die Rede.

Ausnahmesituation

Regisseurin Ulla Wagner schildert zwei ungleiche Menschen in einer Ausnahmesituation, in der es keine Tabus gibt. Auch nicht die Liebe einer reifen Frau zu einem jungen Mann, der selbst Frau und Kind zu Hause hat. Wichtig ist nur das Hier und Jetzt: Lena blüht auf, will den jungen Mann ganz für sich allein haben und erzählt ihm deshalb auch nichts von der Kapitulation. Auf Dauer kann sie das Kriegsende natürlich nicht verheimlichen, Irgendwann verlässt Hermann die Wohnung ohne jeden Abschiedsgruß.

Geheimnis der Currywurst

Kein Melodram, sondern ein Kammerspiel ohne Kitsch und Pathos und ein Film rund um die eindrucksvolle Barbara Sukowa, die als energische, mutige und selbstbewusste Frau auch die Nachkriegszeit unabhängig und allein für sich entscheidet: Sie eröffnet eine Imbissbude, in der sie die legendäre Currywurst verkauft, die ihre Entstehung einem kuriosen Zufall verdankt ...